Jazzmusiker Nils Landgren wird mit Kunstpreis des Landes ausgezeichnet

Foto: Wikipedia - CC - Actmusic(CIS-intern) – Der schwedische Jazzmusiker Nils Landgren wird mit dem Kunstpreis 2016 des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird im Herbst von Ministerpräsident Torsten Albig verliehen. Den mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis erhält die junge Keramik-Künstlerin Lena Kaapke aus Kiel.

Foto: Wikipedia – CC – Actmusic

“Nils Landgren ist ein hervorragender Botschafter für die Jazzmusik in Schleswig-Holstein”, sagte Ministerpräsident Torsten Albig. Landgren, seit 2012 künstlerischer Leiter des Festivals JazzBaltica, bringe seit vielen Jahren die besten Musiker aus dem Ostseeraum nach Schleswig-Holstein. Der Posaunist sei JazzBaltica schon seit den Anfangsjahren 1991 eng verbunden. Heute zähle er zu den bekanntesten und angesehensten Jazzmusikern weltweit.

Lena Kaapke studierte freie Kunst und Keramik an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel und machte 2015 ihren Masterabschluss. Seit 2011 ist sie an verschiedenen Ausstellungen im In- und Ausland beteiligt. Ausgezeichnet wird sie für ihre herausragenden künstlerischen Leistungen, die einen jungen, zeitgenössischen Ansatz in der keramischen Kunst verkörpern.

Der Kunstpreis des Landes wird alle zwei Jahre an Künstlerinnen und Künstle

r verliehen, die in Schleswig-Holstein geboren sind, im Lande wirken oder für das Land eine besondere Bedeutung haben. Preisträger sind unter anderem die Klarinettistin Sabine Meyer, der Tenor Klaus Florian Vogt, die bildende Künstlerin Elsbeth Arlt und der Schriftsteller Günter Kunert. Der Ministerpräsident verleiht den Preis auf Vorschlag des Künstlerischen Beirats unter Vorsitz von Kulturministerin Anke Spoorendonk.

PM: Staatskanzlei Schleswig-Holstein

ONLINE