Bootsbaubetriebe aus dem Norden gut in Deutschland vertreten

Foto: pixabay.com / Axe77(CIS-intern) – Im Jahr 2015 produzierten sieben Hamburger und schleswig-holsteinische Bootsbaubetriebe Boote und Yachten im Wert von zusammen rund 349 Mio. Euro. Das sind 29 Prozent des gesamten in Deutschland erzielten Volumens. Gegenüber dem Vorjahr sank der Produktionswert um zwei Prozent, so das Statistikamt Nord anlässlich der 57. „hanseboot“. Die inter-nationale Bootsmesse findet vom 29. Oktober bis 6. November 2016 in Hamburg statt.

Foto: pixabay.com / Axe77

Weiterhin führten 13 Betriebe in Hamburg und Schleswig-Holstein Reparaturen, Instandhaltungs-, Um- und Ausbauarbeiten an Booten und Yachten im Wert von 36 Mio. Euro durch. Gegenüber 2014 ist das (auch aufgrund besonders teurer Einzelvorhaben im Vorjahr) ein Rückgang um rund 70 Prozent. Gemessen am gesamtdeutschen Volumen

wurden 24 Prozent dieser Arbeiten in Hamburg und Schleswig-Holstein durchgeführt.

Bundesweit produzierten im vergangenen Jahr 21 Unternehmen Boote und Yachten im Wert von 1,2 Mrd. Euro. Das ist ein Prozent weniger als im Vorjahr. Zudem leisteten 30 Yacht- und Bootsbauunternehmen in Deutschland Reparatur- und Instandhaltungs- sowie Um- und Ausbauarbeiten im Wert von 151 Mio. Euro, 22 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Hinweis:
Erfasst wurden Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes mit 20 und mehr tätigen Personen.

ONLINE